Samstag, 5. November 2016

Penfield Rockwool - Die Art von Daunenjacke, die ich schon lange haben wollte!


Ich hatte immer wieder Daunenjacken besessen - vor 25 Jahren eine von Salewa, vor 15 Jahren dann eine von Hugo Boss (diese wird heute von meinem Vater benützt)... vor etwa fünf Jahren konnte ich über die Vintage-Plattform "Etsy" eine wirklich interessante Daunenjacke von Woolrich aus den 1970er-Jahren erstehen...





Die Jacke war vielgeliebt gewesen und dementsprechend abgenützt, aber alles in allem war ich nach ein paar kleineren Reparaturen durch den Änderungsschneider sehr zufrieden damit... wäre sie nicht ein wenig eng um die Brust gewesen! Also wurde sie (schweren Herzens) an meine Mutter weitergegeben...

Doch der Ersatz kann sich sehen lassen - schon seit Jahren bin ich ein großer Fan des klassischen Western-Daunenjackendesigns von Rocky Mountain Featherbed, doch diese Jacken sind mir definitiv zu teuer:


Quelle: End Clothing



Wesentlich leistbarer sind da schon die Jacken von Penfield, und das Modell Rockwool ist optisch wirklich sehr nah dran an den Featherbeds. Dazu gibt es noch den Vorteil, dass die Penfield-Version mit Teflon beschichtet ist: schmutz-, öl- und wasserabweisend, ein nicht zu unterschätzender Vorteil meiner Meinung nach!



Quelle: Penfield


Leider war ich vor zwei Jahren nicht schnell genung, um mir eine Rockwool im Abverkauf zuzulegen, zum unschlagbaren Preis von € 140,-- (der Originalpreis beträgt € 380,--). Umso aufgeregter war ich, als ich vor zwei Wochen auf Ebay eine Penfield Rockwool in dunkelbraun (eine Farbe, die mir an sich sehr gut steht) um € 183,-- entdeken konnte...

Was soll ich sagen? Sie gehört jetzt mir!




Der Lammfellkragen stammt von australischen Schafen, die
Schulterpartie ist aus Leder.

Ein solch nettes Detail haben Daunenjacken nur selten!



Die Verarbeitung ist tadellos, da gibt es auch beim Innenleben
nichts zu meckern!







Ich kann es kaum erwarten, die Jacke zu tragen - so wie es derzeit aussieht, dauert das auch nicht mehr lang, denn es ist kalt draußen! Dazu gehen Jeans, Boots von Timberland, Fracap oder Red Wing, Chinos, Cord-Jeans, Rollkragenpullis, und und und...


NACHTRAG:

 


November 2016





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen