Mittwoch, 30. März 2016

Outlet-Schnäppchen: Timberland "Authentic" Moc Toe Boots mit Pendleton-Futter...



Der Timberland-Store im Designer Outlet Parndorf war immer schon für Überraschungen und Schnäppchen gut...

So auch diesmal - ich war sicher drei Jahre lang nicht dort gewesen, aber ich finde am Ende dort immer etwas - diesmal diese Boots:

Durch den hohen Schaft wird geradezu optimaler Halt
erreicht - bei doch sehr angenehm weichem Leder...
Das karierte Futter ist von Pendleton.

Die Leder-Schuhbänder wirken sehr robust
und zuverlässig - das ist nicht immer der Fall
bei Lederbändern...


Die Profilsohle sollte vor allem im Winter gute Dienste leisten!


Ich muss zugeben, dass ich eigentlich nicht mehr der allergrößte Fan von Timberland bin, denn meiner Meinung nach hat die Qualität in den letzten zehn Jahren sehr nachgelassen - doch diese Stiefel sind ausgesprochen nett gemacht, haben ein sehr schönes Leder und ein wirklich gutes Wollfutter von der traditionellen, amerikanischen Wollweberei Pendleton... und sie passen gut - sehr gut.

Für mich auch optisch sehr interessante Stiefel im typischen "Rugged Outdoor"-Look Neuenglands, perfekt für den "Preppy"-Look der späten 1970er-Jahre (man denke nur an Filme wie "An American Werewolf in London")...

Und ganz ehrlich: für € 45,-- sind sie wirklich ein Schnäppchen!


NACHTRAG:



April 2016


Montag, 28. März 2016

Die perfekte Nassrasur für die Männergarderobe!



Normalerweise versuche ich ja Themen, die in die Richtung "Gentleman"-Blog gehen, zu vermeiden - es gibt einfach schon zuviele Blogs in der Art, und ich kann mittlerweile das Wort "Gentleman" weder lesen noch hören...

Und dennoch: zum Thema Nassrasur kann ich doch etwas beitragen, denn vor ein paar Jahren bin ich spontan von "Gilette Mach3" - dem Rasierer, der bislang Ewigkeiten lang gute Dienste für mich verrichtet hatte - auf einen altmodischen Rasierhobel von "Mühle" umgestiegen.

Warum? Nun, die Klingen für den Mach3 waren immer schon unverschämt teuer - die altmodischen Rasierklingen, die man für den Hobel von BIC oder Wilkinson bekommt, kosten lediglich einen Bruchteil...

Und wesentlich besser aussehen, das tut das Set von Mühle auch! Das Holz war von der Nässe im Bad bereits angegriffen, daher musste ich mit etwas Holzpflege von Estalin nachhelfen... aber das Ergebnis kann sich sehen lassen:




Die Rasierseife, die ich derzeit benutze, stammt aus Italien
und ist von "Proraso" - eine toskanische Marke, die ich sehr
mag.




Die Rasur mit einem Gilette ist eindeutig sanfter, denn der starre Hobel verursacht leichter kleine Schnitte, doch man gewöhnt sich sehr schnell daran und rasiert eben etwas vorsichtiger - und die billigen, klassischen Rasierklingen halten geradezu ewig!

Als Aftershave benütze ich am allerliebsten italienische Produkte, wie zum Beispiel das grüne Rasierwasser von "Proraso", das in Österreich leider drei Mal so viel kostet, wie in Italien im Supermarkt:


Der frische Geruch von Proraso ist sehr gut im Sommer -
im Winter verwende ich auch gerne "Irisch Moos" - der
Duft von Irisch Moos ist eher samtig und weich.

Wenn ich kein Proraso bekommen kann,
verwende ich auch eines der billigsten
Produkte am Markt,
das fast überall erhältlich ist: "Old Spice"

Mein absoluter Lieblingsduft, was Rasier-Wasser betrifft, ist allerdings von Helan "Vetiver & Rum" - leider in Österreich nicht erhältlich:



Altmodisches Rasieren mag "Gentleman-like" sein, doch für mich ist es auch praktisch - und cool ist es sowieso!


NACHTRAG:


Bei meinem Urlaub in Italien in Lucca (Toskana) im August 2016 hatte ich die Möglichkeit, sowohl Proraso in größeren Mengen mitzunehmen (der Preis in Italien im Supermarkt beträgt nur € 4,07 - im Gegensatz zu €14,99 hier in Wien), als auch das in Italien und Spanien vielgeliebte "Floid" (Supermarktpreis in Italien € 15,99 für 400ml im Gegensatz zu €41 bei Manufactum):


Floid ist nicht ganz so erfrischend wie Proraso, aber es riecht
dezent und gut, und vor allem: es beruhigt zuverlässig die
Haut nach der Rasur...

August 2016

NACHTRAG II:


Vor ein paar Wochen habe ich eine Briefsendung mit einigen Rasur-Goodies von einem guten Bekannten aus London erhalten, dem gerade dieser Beitrag hier besonders gut gefallen hat:



März 2014





Montag, 21. März 2016

Braucht "Mann" eine Bomberjacke? Teil II - Alpha Industries MA-1 "Light" in Sage Green


Die Frage, ob ich eine Bomberjacke benötige, oder einfach nur haben wollte, ist nun endgültig vom Tisch.

Ich besitze nun außer meiner günstig erstandenen Jacke von Zara eine leichte, für die Übergangszeit geeignete Bomberjacke in klassischen Militärgrün ("Sage Green") vom amerikanischen Militärlieferanten Alpha Industries - ein Geschenk meiner modebewussten Eltern!

Diese Jacke ist bloß mit oranger Fliegerseide (oder besser, Kunstseide aus Polyester) gefüttert, ohne Polsterung - sie ist also nicht warm, hält aber Wind sehr gut ab... Außerdem ist sie körpernäher geschnitten und nicht so extrem kurz wie eine klassische MA-1. Im Vergleich zur Kopie von Zara ist sie ein bisschen enger und kürzer, aber auch eine Spur weiter am Brustkorb. Die Verarbeitung ist besser als bei Zara, doch muss ich zugeben, dass sich die Kopie - vor allem für den bezahlten Preis - sehr gut schlägt.

Doch nun zum Wesentlichen:











Eine Jacke wie diese passt meiner Meinung nach am besten zu Jeans und Chinos, Sneakers, Sweatshirts, Rollkragenpullovern und Desert oder Chukka Boots... Im Gegensatz zu meiner Baracuta-Jacke ist die Bomberjacke wesentlich sportiver!



Samstag, 19. März 2016

Nu Sneakers Day! Nike Internationalist Bronze Suede...


Ein Ausflug nach Hagenbrunn gemeinsam mit meiner Frau hat mich nach einem dortigen Termin  ins "G3 Shopping Resort Gerasdof" verschlagen... Dort konnten wir ein verfrühtes Ostermenü genießen, und danach führte unser Weg an einem "Sidestep"-Sneakerladen vorbei.

Leider hat sich erst unlängst herausgestellt, dass meine vielgeliebten "New Balance 670" aufgrund von schwerwiegenden Passformschwierigkeiten (ich habe sehr schmale Füße, und auch eine schmale Ferse) gehen müssen... Und so konnte ich nicht anders, als dort auf einen Sprung hineinzuschauen!


Ein großartiger Sneaker, aber leider viel zu breit in der Ferse
für meinen sehr langen, schmalen Fuß...


Da ich schon seit einigen Jahren einen hervorragend passenden, schmal geschnittenen Nike Air Jordan I besitze, der wie für meinen Fuß gemacht ist...


Nike Air Jordan I in "Navy Suede"

hielt ich nach dem "Nike Internationalist"-Modell Ausschau - ein Modell, das aus den frühen 1980er-Jahren stammt und das auch eher schmal geschnitten ist, vor allem in der Ferse!

Also... ich wurde fündig!


Die genaue Modellbezeichnung ist "Nike Internationalist
Bronze Suede".



Sowohl das Rauhleder als auch die Farbe sind meiner Meinung
nach äußerst vielseitig. Die Qualität des Leders ist für einen
Sneaker sehr hoch!







Bisher habe ich die Schuhe noch nicht getragen, aber bereits imprägniert - es kann also nicht mehr lange dauern!


NACHTRAG:



März 2016



Dienstag, 8. März 2016

Ein spätes Winterabverkaufsschnäppchen: Ben Sherman EC1 Cord-Hose


Von meiner lieben Ehefrau vor einigen Wochen zufällig entdeckt und sofort gekauft (sie weiß, dass ich Schnürlsamt - auch Cord genannt - liebe, und sie weiß auch, was mir gefällt)...

Die Hose gab es beim Online-Outlet "Best Secret" um € 18,-- statt um € 100,-- - ein äußerst attraktiver Preis:



Der Schnürlsamt wirkt sehr gut...


Auch der Schnitt und die Farbe
gefallen mir sehr gut!

Der Bund ist eher mittelhoch und sitzt ein wenig locker,
aber ich werde die Hose vermutlich wie sportliche
Chinos mit Boots und Sneakers tragen!



Leider gibt es noch keine Tragebilder, denn die Hose ist mir bereits ans Herz gewachsen - die Verarbeitung ist tadellos, das Material sehr angenehm und der Schnitt passt mir doch auch recht gut! Speziell zu meinen neuen Paul Smith Desert Boots stelle ich sie mir sehr interessant vor... aber auch zu meinen Vans, Red Wings, undsoweiterundsofort...


Ich bin zufrieden!


NACHTRAG:



März 2016