Sonntag, 5. Mai 2019

Wrangler Original Cowboy Jeans!


Als in den 1960er-Jahren auch hier in Österreich Jeans in Mode kamen, gab es Lee und Wrangler - Levi's war damals kaum zu bekommen, denn von Levi's gab es keinen europäischen Vertrieb.

Fast jeder hatte daher eine Wrangler zuhause, denn Wrangler machte die originalen "Cowboy"-Jeans - entwickelt in den späten 1940er-Jahren gemeinsam mit Rodeo-Reitern... zugeschnitten auf die Bedürfnisse eben dieser Cowboys.

Diese Jeans sind unzerstörbar, sie sitzen hoch auf der Hüfte, passen perfekt zu Western-Boots und Späße wie "Selvedge" sind hier unerwünscht.

Ich habe mir direkt in den USA solche Jeans bestellt (allerdings nicht den "13 MWZ Cowboy Cut original fit", sondern den "936 Cowboy Cut Slim Fit") - dort kosten sie pro Stück nicht einmal $25,--. Man sollte allerdings mehrere Jeans bestellen, denn Zoll und Versand sind weitaus höher als der reine Stückpreis... doch nun zum Wesentlichen:



Das Material hat eine sehr charakteristische Farbe und
wird in den USA hergestellt. Die Jeans selbst werden
mittlerweile in Mexiko gefertigt. Die Außenkante ist
mit einer "französischen" Doppelnaht abgesteppt.

Die Nieten sind flach, um den Sattel nicht unnötig
zu zerkratzen. Das Patch ist aus Plastik und wurde
bereits entfernt.


Es gibt keine authentischeren Jeans als diese Wrangler Jeans. Der Stoff ist fest und schwer, aber durch den guten Schnitt nicht unangenehm zu tragen. Der Sitz ist unschlagbar und erinnert sofort an authentische 1960s-Looks. Am besten gefallen mir die Wranglers zu Red Wings, Clarks Desert Boots oder Wallabees...



Der Schnitt ist kerzengerade. "Slim Fit"
bedeutet hier, dass Gesäß und Oberschenkel
ein wenig straffer sitzen - das kommt meiner
Statur mehr entgegen, als der etwas lockerere
"Original Fit".


Mai 2019.