Montag, 28. März 2016

Die perfekte Nassrasur für die Männergarderobe!



Normalerweise versuche ich ja Themen, die in die Richtung "Gentleman"-Blog gehen, zu vermeiden - es gibt einfach schon zuviele Blogs in der Art, und ich kann mittlerweile das Wort "Gentleman" weder lesen noch hören...

Und dennoch: zum Thema Nassrasur kann ich doch etwas beitragen, denn vor ein paar Jahren bin ich spontan von "Gilette Mach3" - dem Rasierer, der bislang Ewigkeiten lang gute Dienste für mich verrichtet hatte - auf einen altmodischen Rasierhobel von "Mühle" umgestiegen.

Warum? Nun, die Klingen für den Mach3 waren immer schon unverschämt teuer - die altmodischen Rasierklingen, die man für den Hobel von BIC oder Wilkinson bekommt, kosten lediglich einen Bruchteil...

Und wesentlich besser aussehen, das tut das Set von Mühle auch! Das Holz war von der Nässe im Bad bereits angegriffen, daher musste ich mit etwas Holzpflege von Estalin nachhelfen... aber das Ergebnis kann sich sehen lassen:




Die Rasierseife, die ich derzeit benutze, stammt aus Italien
und ist von "Proraso" - eine toskanische Marke, die ich sehr
mag.




Die Rasur mit einem Gilette ist eindeutig sanfter, denn der starre Hobel verursacht leichter kleine Schnitte, doch man gewöhnt sich sehr schnell daran und rasiert eben etwas vorsichtiger - und die billigen, klassischen Rasierklingen halten geradezu ewig!

Als Aftershave benütze ich am allerliebsten italienische Produkte, wie zum Beispiel das grüne Rasierwasser von "Proraso", das in Österreich leider drei Mal so viel kostet, wie in Italien im Supermarkt:


Der frische Geruch von Proraso ist sehr gut im Sommer -
im Winter verwende ich auch gerne "Irisch Moos" - der
Duft von Irisch Moos ist eher samtig und weich.

Wenn ich kein Proraso bekommen kann,
verwende ich auch eines der billigsten
Produkte am Markt,
das fast überall erhältlich ist: "Old Spice"

Mein absoluter Lieblingsduft, was Rasier-Wasser betrifft, ist allerdings von Helan "Vetiver & Rum" - leider in Österreich nicht erhältlich:



Altmodisches Rasieren mag "Gentleman-like" sein, doch für mich ist es auch praktisch - und cool ist es sowieso!


NACHTRAG:


Bei meinem Urlaub in Italien in Lucca (Toskana) im August 2016 hatte ich die Möglichkeit, sowohl Proraso in größeren Mengen mitzunehmen (der Preis in Italien im Supermarkt beträgt nur € 4,07 - im Gegensatz zu €14,99 hier in Wien), als auch das in Italien und Spanien vielgeliebte "Floid" (Supermarktpreis in Italien € 15,99 für 400ml im Gegensatz zu €41 bei Manufactum):


Floid ist nicht ganz so erfrischend wie Proraso, aber es riecht
dezent und gut, und vor allem: es beruhigt zuverlässig die
Haut nach der Rasur...

August 2016

NACHTRAG II:


Vor ein paar Wochen habe ich eine Briefsendung mit einigen Rasur-Goodies von einem guten Bekannten aus London erhalten, dem gerade dieser Beitrag hier besonders gut gefallen hat:



März 2014





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen