Samstag, 5. Dezember 2015

Nacht- und Hausbekleidung - ein ganz spezielles Thema...

Schon lange Zeit überlege ich, einen meiner Beiträge der Haus- und Nachtbekleidung zu widmen. Bis vor einigen Jahren war ich kaum bis wenig interessiert daran - von einigen wenigen netten Pyjamas und einem uralten, kaum verwendeten Morgenmantel aus Nickisamt (ein "Erbstück" von meinem Großvater, der den auch schon vor 25 Jahren aussortiert hatte) abgesehen. Ich denke, ich bin auch nicht wirklich allein damit - denn die an sich schöne Tradition, einen schönen Pyjama und einen Hausmantel zu tragen, ist für viele durchaus in Vergessenheit geraten...

Doch auf Dauer macht einen die alte Jogginghose  nicht froh (außer, man bohrt gerade Löcher in die Wand), und schon gar nicht Hausschuhe à la Crocs - die sind nämlich riesengroß, sehen aus wie Clownschuhe, und wenn man sie nicht gerade anhat, fällt irgendjemand hin, weil sie irgendwo im Weg herumgestanden hatten... So weit, so gut.

Vor zwei Jahren dann - relativ plötzlich - stieg dann mein Interesse an klassischer Hausbekleidung. Doch auch Hausbekleidung kann durchaus teuer sein, ein gutes Beispiel dafür ist der britische Ausstatter "Derek Rose". Wunderschöne Pyjamas, Morgen- und Bademäntel, aber kaum ein Produkt unter € 100,-- (nichtsdestotrotz, der eine oder andere Pyjama und vielleicht einmal der Bademantel von Derek Rose stehen definitiv auf meiner "All-Time-Want"-Liste ;))!

Doch, es gibt eine Lösung des "Problems" - und die heißt "Marks & Spencer". Britisch, klassisch, manchmal ein wenig "altmodisch-bieder", aber definitiv günstig und zumeist doch ansprechende Qualität...

Also schlug ich bei einem Online-Rabattangebot, bei dem speziell Nacht- und Hausbekleidung beworben waren, zu - seitdem nenne ich mehrere Pyjamas, ein Flanellnachthemd (ja, ein Nachthemd!) und einen mit Frottee gefütterten Morgenmantel mein Eigen:


Ein klassischer Hausmantel - das Frotteefutter macht ihn
auch zum perfekten Bademantelersatz beziehungsweise sehr
für den Herbst und (noch) ungeheizte Wohungen interessant


Ich konnte dem Pyjama mit Paisleymuster nicht widerstehen!

 Meinen Wunsch nach ledernen "Hausschlapfen" (=Slipper) konnte ich zunächst mit einem Paar Romika "Präsident" befriedigen:

Die Romika "Präsident" sind nett und bequem,
haben aber ein kleines Problem: sie werden
immer größer, je länger man sie verwendet!
Mittlerweile sind das meine Hausschuhe
für den Arbeitsplatz...

Nun, einmal angefangen, gibt es bei mir ja kein Halten mehr... und daher wurden es nach und nach immer mehr stilvolle Hausanzüge, Hausmäntel und Hausschuhe:

Dieser dünne, ungefütterte Morgenmantel
von Charles Tyrwhitt ist perfekt
für Frühjahr und Sommer.
Die ledergefütterten Slipper sind von Pediwear.






Lands' End und Marks & Spencer

Langer, warmer Woll-Morgenmantel von Pendleton USA -
Ebay-Fund, € 50,--. Perfekt für die kalte Jahreszeit.







Generell kann man sagen, dass es am besten ist, sich an die Briten und die Neuengländer zu halten - Marks & Spencer und Lands' End für Pyjamas, Pendleton und Derek Rose für Morgen- und Bademäntel oder Pyjamas (am besten über Ebay), Pediwear und Draper of Glastonbury für House-Slipper...


Ein Klassiker, den angeblich schon der Dalai Lama
zu Hause getragen hat:
Draper of Glastonbury "Antons" - die besten
Schaffellsipper, die es gibt!

 Speziell, wenn plötzlich - wie heute in der Früh bei mir passiert - der Postler vor der Türe steht, kann einem mit stilvoller Hauskleidung nichts mehr passieren! ;)


NACHTRAG:


Für den Hochsommer sind mir heute diese Espadrilles von "Espadrij" ins Haus geflattert:




Juli 2017


Fazit: Sehr angenehm bei höheren Temperaturen!



1 Kommentar:

  1. da bin ich der gleichen Meinung, dass die klassischen Pyjamas einen besonderen Reiz haben. Vor allem sieht der Mann darin gut aus und damit kann sich jeder sehen lassen. Ich trage nur gestreifte Pyjamas in allen Farben und dabei findet man bei Derek Rose unglaublich viele schöne Pyjamas. Es gibt die Pyjamas für jede Jahreszeit und jeder stilvolle Mann sollte solche auch in seinem Kleiderschrank haben. Wir sitzen immer mit den Pyjamas am Frühstückstisch. Warum sollen Männer nicht stilvoll schlafen gehen. Diese Pyjamas können alle Männer Problemlos tragen.

    AntwortenLöschen