Sonntag, 28. Februar 2016

Die Schalkrawatte - Top oder Flop?


Viele Jahre lang war sie eine Art Tabu für mich - vereinbar höchstens mit einer Art "Jason-King-Stil" oder sehr konservativ orientiertem Dandy-Tum:






Die Schalkrawatte.



Alle meine Schalkrawatten - ich habe so einige davon - stammen von meinem Vater, der in den späten 1960er- und frühen 1970er-Jahren diese sehr gern zu Tweed-Sakkos getragen hat...

Grund für die Renaissance und das Umdenken meinerseits bezüglich dieses klassischen, sportlich-eleganten Halstuchs war das oben abgebildete Hemd von "Arrow". Dieses gefällt mir zwar farblich sehr gut und steht mir auch, aber der Kragen wollte mir weder offen noch mit Krawatte so richtig gefallen...

Also habe ich spontan probiert, wie das Ensemble denn mit Schalkrawatte aussehen könnte - und siehe da, ich war positiv überrascht:








Von da an kam - und kommt - es immer öfter vor, dass ich Schalkrawatte trage...

Wie sich Geschmäcker ändern können!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen