Freitag, 21. August 2015

Baseballkappen für die Männergarderobe - warum nicht?


Als ich ein Teenager war, musste man geradezu eine Baseball-Kappe haben. Am besten eine von den New York Yankees. Und noch besser: eine originale USA-Kappe von New Era, in den 1990er-Jahren noch "Made in USA"...

Ich hatte so eine - von einem Kollegen meiner Mutter geschenkt bekommen, der dienstlich in den USA gewesen war. Leider weiß ich gar nicht mehr, was mit der Kappe letztendlich passiert ist, denn ich besitze sie nicht mehr!

Hier ist eine solche zu sehen - meine war identisch.

Vor ein paar Jahren habe ich mir dann eine neue New York Yankees-Kappe von New Era gkauft, die aber leider lang nicht so gut war, wie meine aus den 1990er-Jahren... Leichteres Material, anderer Schnitt... Nun ja.

Bis ich auf die so genannten "Ebbets Field Caps" gestoßen bin - vintage-orentierte Baseball-Kappen nach Vorbildern aus den 1940er - 60er-Jahren, "Made in USA"

 Also musste ich bei "Menlook" eine solche bestellen:





Das Material besteht aus Wolle, das "C" steht (für mich)
für meinen Nachnamen ;)






Baseball-Kappen zählen für mich zu den Klassikern des Freizeitlooks - man muss nur wissen, wann, wo und wie! Zu Jeans, Windbreaker-Jacke, Sweatshirt, Sneakers, Chinos...

Tragebilder folgen!



Oktober 2015


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen