Samstag, 14. Juni 2014

Sommerzeit - Seersuckerzeit!

Nicht immer kann man im Hochsommer in kurzen Ärmeln oder kurzen Hosen herumlaufen, manchmal erfordert es die Situation, dass man ein Sakko anziehen muss/sollte/möchte... Doch nur wenige Sakkos sind wirklich für sehr warmes bis heißes Wetter geeignet, sowohl optisch als auch von den Trageeigenschaften. Hier heißt die Lösung:


Seersucker wird als "unechter Krepp" bezeichnet und besteht normalerweise aus Baumwolle. Lange Zeit als "Opa-Stoff" verschrien, gibt es in den letzten Jahren immer öfter wieder leichte, halbgefütterte und daher für warme Tage geeignete Sakkos oder sogar Anzüge, die sofort an den charakteristischen Streifen und der knitterunempfindlichen, leicht gewellten Oberfläche erkennbar sind...

Ich selbst habe mittlerweile zwei Sakkos - hier das erste aus cremeweiß/grauem Stoff:


Halbgefüttert und leicht!


Ja - H&M...





"Made in Romania" -
garantiert die beste Qualität,
die man bei H&M bekommen kann







Das zweite Sakko in blau/weiß habe ich erst unlängst einem Bekannten von mir um schmales Geld abgekauft, es ist von Hackett London und musste erst vom Änderungsschneider angepasst werden:


Drei Knöpfe, Ticket Pocket,
durchgeknöpfte Ärmelmanschetten...
very british!


Hackett Sakkos sind meist sehr schön verarbeitet.


Brit Style "Made in Italy" ;)

 
Die Knöpfe sind hochinteressant und sehr schön!

Zum Abschluss nun noch Kombinationstipps - die üblicherweise gestreiften  Seersucker-Stoffe sind oft nicht allzu leicht zu kombinieren:








NACHTRAG:

 

Juni 2014



September 2014







Vatertagsgeschenke "Made in Austria"

Der Vatertag hat sich bei mir zu meiner großen Freude in zwei Geschenken "Made in Austria", oder besser gesagt, "Made in Vienna" ausgewirkt... Hosenträger und ein Gürtel von der im Alsergrund beheimateten Gürtelerzeugung "Karlinger"!

Doch wie so oft: Bilder sagen mehr als 1000 Worte!








NACHTRAG:

 




Juni 2014