Donnerstag, 3. Januar 2013

Winterschuhe, die gefallen... aber nicht unbedingt gekauft werden müssen

Als ich in den frühen 90er-Jahren ein Teenager war, gab es eine auffällige Vielzahl an sogenannten "Mods" in Wien - erkennbar an (bei Frontline oder RAG erstandenen) Billig-Harringtons, die meist dunkelblau, schwarz oder cremefarben waren, mit wolligem Polyester-Stuart-Tartan gefüttert - die Marke dazu hieß "Suzie B". Die Jacken wurden damals statt "Harrington" viel öfter "James Jacket" genannt - warum, ist mir bis heute ein Rätsel. Außerdem gab es Fishtail-Parkas, Pennyloafers, Clarks Desert Boots und: Schuhe von Sisley, die eine der vielen Kopien des damals sehr in Mode gekommenen französischen Schuh-Klassikers "Paraboot Michaels" (immer schon sehr teuer und damals in Wien kaum erhältlich) waren. Um ehrlich zu sein, mit "Mod" hatte das damals nicht viel zu tun, der Stil ging aber interessanterweise insgesamt ein klein wenig in die Ivy League-Richtung - wenn auch nur ein klein wenig.

Ich kann mich erinnern, für meine Eltern waren auch die Sisley-Schuhe zu teuer (ich bekam immer sehr gutes Schuhwerk und war als Einzelkind durchaus verwöhnt, aber ich kann mich erinnern, das war ihnen zu viel), daher bekam ich  ganz gute Kopien von "Walker's", die ich auch sehr gern getragen habe.

Vor etwa einem Jahr stolperte ich nun in einem Forum über einen Eintrag, der sich mit eben diesen Paraboot "Michaels" beschäftigte - via "Google" konnte ich lesen, dass dieser Schuh schon seit 1945 erhältlich ist und darüber hinaus durchaus beliebt war bei französischen Schauspielern, speziell bei jenen, die in der Nachkriegszeit Polizeikommissare darstellten.


Quelle: Oi Polloi Online Store


Als ich mich nun heute im Internet ein wenig über die wirklich sehr "altvatrischen"
(= altmodischen), auch französischen "Mephisto"-Schuhe informieren wollte - die sind so dermaßen "Opa"-mäßig, dass sie schon wieder kultverdächtig sind - konnte ich feststellen, dass auch Mephisto einen solchen Schuh produziert, und zwar den "Peppo"... noch immer teuer, aber durchaus günstiger als die Paraboots:


Quelle: Ieminy.com Online Store



Ich denke, eine würdige Alternative.

Generell kann ich nur sagen, ein solcher Schuh im Winter kann nicht falsch sein - griffige Gummisohle, robustes Leder, gefällige Form - ein Gewinner! Auch wenn diesen Winter wohl keine neuen Schuhe mehr zu meiner "Sammlung" hinzukommen...



Nachtrag: mein Favorit ist der Mephisto "Peppo"... einen besseren Namen kann so ein Schuh ja wohl nicht haben!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen